Datenschutz

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung klären wir sie darüber auf, welche personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) wir auf unserem Onlineangebot und Social Media Profilen (nachfolgend gemeinsam als „Onlineangebot“ bezeichnet) erheben und zu welchem Zweck.

Verantwortlicher:

siehe Impressum

Welche Arten von Daten werden verarbeitet?

Auf diesem Onlineangebot erheben wir Daten verschiedener Kategorien wie Bestandsdaten, Kontaktdaten, Nutzungsdaten (z.B. besuchte Unterseiten, Besucherquellen, Verweildauer, etc) sowie Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Betroffene Personen der Datenverarbeitung sind alle Nutzer dieses Onlineangebots, nachfolgend „Nutzer“.

Zu welchem Zweck werden diese Daten verarbeitet?

Wir erheben diese Daten um ihnen unser Onlineangebot inkl. all seiner Inhalte und Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Des weiteren auch zur Beantwortung von Kontaktanfragen und zur Kommunikation mit unseren Nutzern.

Sicherheitsmaßnahmen

  • Wir treffen unter Berücksichtigung des Stands der Technik, Kosten, Umfang und Umständen und des Zwecks der Datenverarbeitung hinsichtlich der Schwere des Risikos geeignete technische Maßnahmen um ein angemessenes Schutzniveu zu gewährleisten und Daten sicher vor unbefugtem Zugriff zu schützen.
  • Diese Website nutzt den SSL-Verschlüsselungs-Standard, um eine sichere Übertragung ihrer Daten an unseren Server bestmöglich zu gewährleisten. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

  • Wir geben Daten im allgemein nicht an Dritte weiter. Sollten wir Daten aus irgendwelchen Gründen an Dritte übermitteln, so erfolgt dies immer auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis, wenn eine Vertragserfüllung erforderlich ist, sie ihre Zustimmung geben oder ein berichtigtes Interesse vorliegt. Sollten wir Dritte auf Grundlage eines „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

  • Wir übermitteln Daten im allgemein nicht in Drittländer. Sollten wir Daten aus irgendwelchen Gründen in Drittländer übermitteln, so erfolgt dies immer auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis, wenn eine Vertragserfüllung erforderlich ist, sie ihre Zustimmung geben oder ein berichtigtes Interesse vorliegt. Sollten wir Dritte auf Grundlage eines „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 44 ff. DSGVO.

Rechte betroffener Personen

Sie haben das Recht, sich jederzeit nach ihren Daten zu erkundigen, diese einzusehen, zu vervollständigen, zu korrigieren oder löschen zu lassen. Auch können sie jederzeit der Verarbeitung ihrer Daten durch uns Widersprechen. Auch haben sie das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 18
91522 Ansbach
Telefon: +49 (0) 981 180093-0
Telefax: +49 (0) 981 180093-800
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Widerrufsrecht

Sie können uns gegenüber erteilte Einwilligungen zur Datenverarbeitung jederzeit widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können einer möglichen künftigen Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, auch nur zu bestimmten Zwecken wir beispielsweise Werbung.

Cookies

Unser Internetauftritt verwendet keine Cookies.

Löschung von Daten

  • Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen geklärt werden konnte und die Daten nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit der Daten überprüfen wir alle 2 Jahre. Falls es eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht gibt, richtet sich die Dauer der Aufbewahrung nach dieser Frist.

Kontaktaufnahme

  • Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen geklärt werden konnte und die Daten nicht mehr erforderlich sind. Die Erforderlichkeit der Daten überprüfen wir alle 2 Jahre. Falls es eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht gibt, richtet sich die Dauer der Aufbewahrung nach dieser Frist.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

  • Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.
  • Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
  • Der Provider dieses Onlineangebots erhebt uns speichert Daten in Form von sogenannten Server-Log-Dateien. Diese Daten werden automatisch von Ihrem Browser an den Provider übermittelt. Zu diesen Daten gehören unter anderem: Name der Website, Datum und Uhrzeit, Ihr verwendeter Browser, Ihre IP-Adresse, Datenmenge, Ihr verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite und Ihr Provider. Die Erhebung dieser Daten ist technisch notwendig, um die Website an Sie ausliefern zu können. Des weiteren werden Server-Log-Dateien aus Sicherheitsgründen für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.,